Gedenkgottesdienst und Bürgermahl in Paulus

Vor 50 Jahren, am 23. Juni 1966, wurden unter großer Anteilnahme der Bevölkerung das Gemeindezentrum und die Paulus-Kirche von Landesbischof Dr. Heintze eingeweiht.

Wir wollen dieses Jubiläums gedenken mit einem Freiluftgottesdienst auf dem Außengelände „Pauluskirche“. Dazu laden wir herzlich ein zum 26. Juni 2016 um 10.30 Uhr.

Im Anschluss (ab 11.30 Uhr) findet ein Bürgermahl statt unter dem Motto „Teilen und Verweilen“. Jede und jeder ist herzlich eingeladen, etwas zu essen und zu trinken mitzubringen. Aufgebaut an einer langen Tafel entsteht so ein reichhaltiges Büffet, das an die Speisung der Fünftausend erinnert. Die Erfahrung zeigt: Jede und jeder wird satt – und Zeit zum Klönen und Kennenlernen, auch zum Auffrischen alter Erinnerungen ist reichlich gegeben.

Also: Kommen Sie in Scharen, lassen Sie uns miteinander ein bisschen wehmütig „alter Zeiten“ gedenken und fröhlich Gegenwart und Zukunft feiern auf dem neu gestalteten Außengelände „Pauluskirche“. Damit setzen wir auch ein Zeichen, dass die gottesdienstliche Nutzung des alten Paulus-Geländes weiter besteht.

Zwei Bilder zeigen Ihnen die Entwicklung des Paulus-Zentrums:

Das Bild 1 zeigt das Gemeindezentrum, die Paulus-Kirche und das Pfarrhaus etwa im Jahr 1967 (Bild Jöllenbeck).

Das Bild 2 wurde 2015 aufgenommen und zeigt das Außengelände „Pauluskirche“. Gestaltet wurde es mit dem Turmkreuz, dem Altar, dem Lesepult und dem Taufstein der Paulus-Kirche (Bild Bengsch).

Lassen Sie uns also das entstandene Schmuckstück polieren, indem wir Gottesdienstfeiern und anschließend „teilen und verweilen“.

Paulus
Paulus

Gottesdienste

Keine Termine

Termine der Gemeinde

Keine Termine

Gemeindebrief

Unter Service können Sie die aktuelle Ausgabe downloaden. Erläuterungen zu dem Namen "Der Brückenbauer", zu dem Redaktionsteam sowie dem publizistischen Konzept des Gemeindebriefes erhalten Sie hier.

Der Weg zu uns...

Unter Service - Wegbeschreibung finden Sie Wegbeschreibungen zu folgenden Zielen: ehemalige Paulus-Kirche, Martin-Luther-Kirche, Pfarrhaus, Gemeinde- haus, Jugendheim und Friedhof. Damit möchten wir Ihnen die Anfahrt zu unseren wichtigsten Gebäuden erleichtern.