Besuchdienstkreis

Eine offene Tür vorzufinden - wer von uns wünscht sich dieses nicht?

Die Tür öffnen, den anderen einlassen, zu sich hereinlassen, dies ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Heute ist es etwas besonderes, dass der Besuch Gemeinschaft stiftet, dass ein Mensch den anderen aufsucht. Andererseits sind wir uns heute mehr denn je bewusst, dass dies nicht so einfach gelingt und dass es dabei Schwellen zu überschreiten gibt. Es ist eben nicht mehr selbstverständlich, dass Menschen zueinander gehen, dass sie sich einander aufschließen, Erfahrungen, Enttäuschungen, Vorurteile oder auch äußere Lebensumstände stehen manchmal im Weg. Gleichzeitig ist aber unverkennbar, dass trotz aller Vorbehalte viele Menschen ihre Erwartungen an die Kirche darauf richten, dass hier einer kommt, der teilnimmt, dem man sich öffnen darf, der zuhört, der das Leben versteht. Der Besuchdienstkreis in Unter- und Oberoker werden von Pfarrer Hans Lichtenfeld geleitet und begleitet. Insgesamt werden ca. 130 Menschen jedes Jahr besucht. Mitgenommen werden Geburtstagsbücher zum Überreichen. Zitat einer Besuchsdienstmitarbeiterin: "Ich besuche im Auftrag unseres Besuchsdienstes die Gemeindemitglieder am 70., 75. und 80. Geburtstag. Alle über 80jährigen besuche ich jedes Jahr zum Wiegenfest. Die Geburtstagskinder sind immer hocherfreut über meinen Besuch und die fürsorgliche Geste unserer Kirchengemeinde."
Auch Krankenbesuche im Krankenhaus werden durchgeführt. Möglichst jeder / jede Kranke erhält einen Genesungswunsch der Gemeinde.

>>>FOTO<<<